Unser YouTube-Kanal

Liebe Gemeinde,

um etwas Struktur in unser ONLINE-TV zu bringen haben wir beschlossen vorerst folgendes Programm regelmäßig zu "senden":

  • Mo. und Mi. "Teil-geDANKen" (je nach eingehenden Beiträgen)
  • Di. und Do. "AnGedacht" für den Abend
  • So. Online-Andacht

Ältere Beiträge, sowie Playlisten zu den verschiedenen Themen, finden Sie gesammelt auf unserem YouTube-Kanal:

Liebe Grüße,
Ralf Schlegel (webmaster)

 Tageslosung

06.04.2020 - Teil-geDANKen - zum Mitmachen!

In Zeiten von Corona beschäftigen uns vielerlei Gedanken. Möchten Sie uns Ihre Gedanken mitteilen?
Nur zu: schreiben Sie sie auf und senden Sie uns den Text via Mail an
ulrich.henschel@ekir.de
oder
ralf.schlegel@ekir.de
oder sprechen Sie Ihren Text selber ein...
Bitte schreiben Sie dazu, ob wir Ihren Namen im Videovorspann erwähnen dürfen.
(Ihre Mail Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht!)

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge

05.04.2020 - Online-Andacht für den Sonntag: "Marathon"

In unserer zweiten Online-Andacht zu Palmsonntag spricht Pfarrer Ulrich Henschel...

04.04.2020 - Vater Unser

02.04.2020 - AnGedacht für den Abend

Auch auf unserem YouTube-Kanal als Video-Podcast ...

 

Ich entzünde eine Kerze

 

Ich nehme mir die Zeit.

 

Ruhe kehrt ein.

 

Ich schaue in den Kerzenschein


Foto: Ulrich Henschel

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus
und die Liebe Gottes
und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes
sei mit uns allen.

Denn: Unsere Hilfe steht im Namen des Herrn,
der Himmel und Erde gemacht hat,
der den Bund und die Treue ewig hält
und der das Werk seiner Hände niemals loslässt.

Jesus Christus spricht zu uns:
"Und siehe, ich bin bei euch bis an der Welt Ende" (Mt 20,20b)                     

Mehr…

Ich bete eg 927:

Guter und barmherziger Gott,
öffne meine Augen, dass ich die Not der anderen sehe;
öffne meine Ohren, dass ich auch stumme Schreie höre;
öffne meinen Mund, dass ich nicht schweige
zu Unrecht und Ungerechtigkeit;
öffne meine Hände, dass ich nicht festhalte,
was mir gehört;
öffne mein Herz, dass ich nicht schuldig bleibe,
was ich weitergeben kann:
Liebe und Hoffnung.
Amen.

Psalm 31 – eg 715.2

Ich aber, Herr, hoffe auf dich
und spreche: Du bist mein Gott!
Meine Zeit steht in deinen Händen.
Errette mich von der Hand meiner Feinde
und von denen, die mich verfolgen.
Laß leuchten dein Antlitz über deinen Knecht;
Hilf mir durch deine Güte!
Ich sprach wohl in meinem Zagen:
Ich bin von deinen Augen verstoßen.
Doch du hörtest die Stimme meines Flehens,
als ich zu dir Schrie.
Seid getrost und unverzagt
alle, die ihr des Herrn harret!
Amen

Gebet:

Guter und barmherziger Gott,
ich höre die Kirchenglocken läuten.
Ein vertrauter Klang, der mich wissen lässt:
Ich bin nicht allein.
Ich bin geborgen in der Gemeinschaft aller Christinnen und Christen und in der Gemeinschaft unserer Kirchengemeinde.
Ich bin geborgen in der Gemeinschaft mit dir.
Ich denke an die Gemeinschaft, die ich in den Gottesdiensten erfahren durfte – nun sind die Kirchen immer noch geschlossen.
Aber ich freue mich an den Gedanken, dass es auch eine Zeit nach der Krise gibt und ich jedem und jeder die Hand reiche und in ein lächelndes Gesicht schauen kann.
Ich freue mich auf den gemeinsamen Kirchenkaffe und die vielen Gespräche, die ich im Moment so vermisse.
Herr, sei du bei allen, die jetzt einsam sind und lasse sie spüren – keiner ist allein.
Amen.

So wollen wir gemeinsam – laut oder in Gedanken - beten:

Vater Unser

im Himmel
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute
und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit
Amen.

Liedvers „Meine Zeit steht in deinen Händen“

Meine Zeit steht in deinen Händen.
Nun kann ich ruhig sein, ruhig sein in dir.
Du gibst Geborgenheit, du kannst alles wenden.
Gib mir ein festes Herz, mach es fest in dir.
Sorgen quälen und werden mir zu groß.
Mutlos frag ich: Was wird Morgen sein?
Doch du liebst mich, du lässt mich nicht los.
Vater, du wirst bei mir sein.

Segensliedvers

„Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott, sei mit uns durch deinen Segen. Dein Heiliger Geist, der Leben verheißt, sei um uns auf unseren Wegen.“

Segen

Von guten Mächten wunderbar geborgen
erwarten wir getrost, was kommen mag.
Gott, ja Gott ist bei uns am Abend und am Morgen
und ganz gewiss an jedem neuen Tag.
Der HERR segne euch und behüte euch;
der HERR lasse sein Angesicht leuchten über euch
und sei euch gnädig;
der HERR hebe sein Angesicht auf euch
und gebe euch und der ganzen Welt seinen Frieden.

Wir wünschen Ihnen allen – eine gute Nacht

Behüte uns Gott

Ich lösche die Kerze

Weniger…

01.04.2020 - Ökumenisches Friedensgebet

26.03.2020 - Ökumenischer Beitrag - Irischer Segen

Bereits am 24.03.2020 haben sich Pfarrer Tran von der katholischen Kirche und Pfarrer Henschel von der Evangelischen Kirche zusammen getan, um in dieser Zeit ein musikalisches Zeichen von Gemeinschaft zu setzten.
Eine wunderschöne Geste, die gerne weiter wachsen darf...
von links nach rechts: Pfarrer Tran, Theo Wolber, Pfarrer Henschel, René Brockers
Komponist: Markus Pytlik

21.03.2020 - Inspiration "kleine weiße Kirche"

19.03.2020 - Ansprache an unsere Gemeinde